Für Ärzte

Im Oktober 2014 endet nun vorerst die erste Phase des Lesestart-Programms, in der Sie als Kinderarzt das Lesestart-Material übergeben
und erklären.

Für dieses großartige Engagement sagen wir ganz herzlichen Dank!

Erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleituntersuchung zeigen,
dass durch die Zusammenarbeit mit Ihnen außergewöhnlich viele
Familien angesprochen wurden, die von anderen Initiativen oder Unterstützungsangeboten nicht  erreicht werden. Besonders wichtig war dabei die persönliche und erläuternde Übergabe des Sets an die Eltern. Fast alle Eltern, die die Lesestart-Sets erhalten, beschäftigen sich mit den Materialien, zwei Drittel davon sehr intensiv. 62 Prozent der Eltern greifen Tipps auf und lesen z. B. mehr vor. Ein Viertel der Eltern bemerkt positive Veränderungen in seinen Einstellungen zum Thema und in seinem Vorleseverhalten.

Mit seinen beiden anderen Meilensteinen läuft das Programm nun noch bis 2018: Seit Herbst 2013 für Dreijährige und ihre Familien in den örtlichen Bibliotheken und ab 2016 für alle ABC-Schützen in den Grundschulen. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre kleinen Patienten und deren Eltern darauf aufmerksam machen würden, dass unsere Aktion sie auf diese Weise auch in den nächsten Jahren begleitet.

Sofern Sie noch Lesestart-Sets in Ihrer Praxis haben, können Sie diese selbstverständlich gern weiterhin einsetzen. Wenn Eltern mit ihrem dreijährigen Kind zur U7a zu Ihnen in die Praxis kommen, ist ein passender Zeitpunkt, um noch einmal darauf hinzuweisen, dass das zweite Set in der Bibliothek vor Ort bereitliegt.

Damit Sie bis dahin auf dem Laufenden sind, informieren wir Sie
gerne weiterhin mit dem Ärzte-Newsletter und stellen Ihnen bei Bedarf weiterführende Informationen rund um das Thema Leseförderung
zur Verfügung.