Aktuelles für kommunale und soziale Einrichtungen

Von Buchempfehlungen bis Netzwerkpflege, von Vorlesepraxis bis Elternansprache und Studienergebnissen. Hier erfahren Sie das Neuste
von Lesestart für kommunale und soziale Einrichtungen.

Sie wollen Lesestart unterstützen? Alle Informationen dazu finden Sie hier.

26.02.2016

Lesestart und Stiftung Lesen auf der Leipziger Buchmesse


Lesestart und Stiftung Lesen auf der Leipziger Buchmesse

Vom 17. bis 20. März sind Lesestart und die Stiftung Lesen zu Gast auf der Leipziger Buchmesse 2016. Vier Tage lang werden wir dem interessierten Messepublikum unsere Arbeit im Bereich der Lesefsörderung präsentieren und in diesem Rahmen auch über den Start unseres dritten Meilensteins an den Grundschulen informieren. Als ein jährliches Highlight der Messe empfehlen wir ihnen außerdem die Siegerehrung des Leipziger Lesekompass am ersten Messetag, auf der die Stiftung Lesen und die Leipziger Buchmesse besonders herausragende Kinder- und Jugendbücher auszeichnen.


Sie finden uns in Halle 2, Stand B 500. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


26.02.2016

Lesestart gratuliert Janosch zum 85. Geburtstag


Lesestart gratuliert Janosch zum 85. Geburtstag

Mit Klassikern wie „Oh wie schön ist Panama“ oder „Ich mach dich gesund, sagte der Bär“ wurde Horst Eckert, genannt Janosch, zu einem der bekanntesten und beliebtesten Kinderbuchautoren Deutschlands.

Dazu trugen sicherlich auch seine unkonventionellen aber deshalb umso liebenswerteren Figuren wie Günther Kastenfrosch, Schnuddel oder der kleine Bär und der kleine Tiger bei, die so manches Kinder- und Erwachsenenherz erobert haben dürften.


Anlässlich seines 85. Geburtstags am 11. März gratulieren wir vom Lesestart-Team dem Schöpfer der Tigerente ganz herzlich. Auch der Beltz Verlag feiert dieses Jubiläum und veranstaltet an diesem Tag den großen Janosch-Vorlesetag.
Nähere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.


26.02.2016

Leseförderung mit Haustieren


Leseförderung mit Haustieren

Tiere haben einen positiven Einfluss auf die Entwicklung von Kindern. Diese inzwischen durch mehrere Studien gestützte Erkenntnis bildet die Grundlage für ein ungewöhnliches Konzept zur Leseförderung. Dabei lesen Kinder Haustieren wie Hunden und Katzen Geschichten vor. Die Idee stammt ursprünglich aus den USA, erfreut sich aber inzwischen auch hierzulande großer Beliebtheit.
Die Tiere vermitteln ein Gefühl der Ruhe und Gelassenheit und sorgen damit für eine angenehme Vorleseatmosphäre. Sie werden von den Kindern als aufmerksame und geduldige Zuhörer wahrgenommen, die sie bei Lesefehlern weder kritisieren noch auslachen. Dadurch fühlen sich die Kinder weniger gestresst oder gehemmt, ihrem tierischen Zuhörer laut vorzulesen. Das Ergebnis sind eine positive Leseerfahrung und ein gesteigertes Selbstwertgefühl, die langfristig zu mehr Lernerfolgen und zum Abbau möglicher Leseängste führen. Besonders schüchterne Kinder werden auf diesem Weg ermutigt und gewinnen an Sicherheit.
Auch Grundschulen, Kitas und Stadtbüchereien haben die Idee mittlerweile für sich entdeckt und kooperieren mit privaten Haustierbesitzern oder Tierheimen. Vor allem Kinder im Vorschulalter und mit Leseschwäche profitieren vom gemeinsamen Lesen mit den Tieren. Das Konzept beschränkt sich dabei nicht nur aufs Vorlesen von Büchern, sondern schließt auch das gemeinsame Betrachten von Bilderbüchern und Geschichtenerzählen mit ein.


25.01.2016

Lesestart für die Grundschule jetzt online


Lesestart für die Grundschule jetzt online

Ab dem Schuljahr 2016/2017 startet Lesestart in allen Grundschulen. Daher bieten wir ab sofort auf unserer Homepage die Rubrik „Für Grundschulen“ an, in der wir uns speziell an Schulleitungen und Lehrkräfte wenden, aber auch an alle anderen Interessierten.
Schauen Sie doch mal rein!


12.01.2016

Die neue Lesestart-Pixi-App ist da!


Die neue Lesestart-Pixi-App ist da!

In Zusammenarbeit mit dem Carlsen-Verlag wurde ein Pixi-Buch speziell für Lesestart entwickelt, das Kinder- und Jugendärzte, die Lesestart-Partner sind, im Rahmen der U7a-Vorsorgeuntersuchung weitergeben. Damit weisen die Ärzte die Eltern der dreijährigen Kinder darauf hin, dass sie ihr zweites kostenloses Set in der Bibliothek  abholen können.
Jetzt steht die Geschichte „Ein Tag voller Abenteuer“ für Groß und Klein auch als kostenlose Vorlese-App zur Verfügung … Hier!
Viel Spaß beim Vorlesen und Erzählen!


01.12.2015

Der neue Lesestart-Vorleseratgeber in 17 Sprachen


Der neue Lesestart-Vorleseratgeber in 17 Sprachen

Im November haben alle Lesestart-Partnerbibliotheken die neuen Lesestart-Sets erhalten. Von Anfang an ist der Lesestart-Vorleseratgeber ein fester Bestandteil aller Lesestart-Sets. Darin finden die Eltern zahlreiche praktische Tipps und Anregungen, um das Vorlesen und Erzählen im Familienalltag noch mehr zu verankern. Wir stellen allen Familien online unseren aktuellen Vorlese-Ratgeber "Komm, lies mir vor!" in 17 verschiedenen Sprachen zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Zum Lesestart-Vorleseratgeber in 17 Sprachen


30.11.2015

„Verstärker“ für Lesestart in Bibliotheken: Begleitmaterial für Kinder- und Jugendarztpraxen ab Oktober 2015


„Verstärker“ für Lesestart in Bibliotheken: Begleitmaterial für Kinder- und Jugendarztpraxen ab Oktober 2015

Alle Kinder- und Jugendarztpraxen, die Lesestart-Partner sind, werden im Oktober speziell konzipierte Begleitmaterialien erhalten, um Lesestart und das Angebot in den örtlichen Bibliotheken zusätzlich zu stärken und die Familien mit dreijährigen Kindern zum Bibliotheksbesuch zu ermuntern.

In Zusammenarbeit mit dem Carlsen-Verlag wurde eine Pixi-Buch-Sonderausgabe mit dem Titel „Ein Tag voller Abenteuer“ speziell für Lesestart entwickelt.
Im Rahmen der U7a-Vorsorgeuntersuchung können diese Mini-Bücher dann ab Oktober an dreijährige Kinder und deren Eltern weitergegeben werden. So bietet sich ein guter Anknüpfungspunkt, um auf die aktuelle zweite Phase von Lesestart in den Bibliotheken aufmerksam zu machen. Auf unserer Webseite wird es ab Oktober auch die Möglichkeit geben, die Geschichte als kostenlose App herunterzuladen.

Zusätzlich erhalten die Praxen ein Exemplar des aktualisierten Lesestart-II-Vorleseratgebers in Form einer Ringbuch-Ausgabe zur Auslage in der Praxis, so dass sich die Eltern schon im Wartezimmer über Lesestart und den aktuellen zweiten Meilenstein informieren können.


17.11.2015

Vorlesestudie 2015: Vorlesen stärkt gesellschaftlichen Zusammenhalt


Vorlesestudie 2015: Vorlesen stärkt gesellschaftlichen Zusammenhalt

Die Vorlesestudie 2015 weist dieses Jahr erstmals auch die längerfristige soziale Bedeutung des Vorlesens nach. Wurde Kindern regelmäßig vorgelesen, sind diese häufiger darum bemüht, andere in die Gemeinschaft zu integrieren. Auch ist der allgemeine Gerechtigkeitssinn dieser Kinder besonders ausgeprägt, selbst jenseits ihres unmittelbaren Umfelds. Mehr zu den Ergebnissen der Vorlesestudie 2015 finden Sie hier.