Werden Sie Lesestart-Partner!

Ab November 2019 bieten wir Ihnen kostenfreie Lesestart-Sets für Ihre Praxis an, die Sie im Rahmen der U6-Vorsorgeuntersuchung an die Eltern von einjährigen Kindern übergeben können. 

Auch wenn Sie bereits bei „Lesestart-Drei Meilensteine für das Lesen“ registriert waren, müssen Sie sich unbedingt neu für das Folgeprogramm „Lesestart 1–2–3“ anmelden, damit Sie im November 2019 die neuen Sets erhalten.

Zum kostenfreien Lesestart-Set 1 gehören:

  • Ein Bilderbuch für einjährige Kinder.
  • Eine Elternbroschüre mit vielen Tipps zum Vorlesen im Familienalltag.
  • Ein kleiner Stoffbeutel.

Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Registrierung Ihrer Praxis und alle detaillierten Informationen zu Lesestart und zum Ablauf des Programms finden Sie in den folgenden FAQ.

Für Kinderärzte

Machen Sie mit und werden Sie Partner beim neuen Programm "Lesestart 1-2-3"! Bitte wählen Sie Ihren Zugangsweg, um sich zu registrieren:

Registrierung ohne Code

Registrierung mit Code

Registrierung per FAX

Känguru Illustration

Lesestart - FAQ

Sie haben Fragen zum Programmablauf und zur Registrierung? Die Antworten finden Sie hier.

1. Fragen zum Programmablauf

„Lesestart 1–2–3“ ist ein bundesweites, frühkindliches Leseförderprogramm. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt. Wenn Kinder von klein auf mit Vorlesen und Erzählen vertraut gemacht werden, ist das ein erster Schritt, um ihnen frühe Zugänge zu Bildung zu eröffnen.
Im Rahmen von „Lesestart 1–2–3“ erhalten Eltern drei Mal ein kostenfreies „Lesestart 1–2–3“-Set für ihre Kinder, wenn diese ein, zwei und drei Jahre alt sind. Ein Set besteht aus einer kleinen Stofftasche, einem altersgerechten Buch für die Kinder und einer Elternbroschüre mit Alltagstipps zum Vorlesen und Erzählen.


Im Fokus stehen Familien mit Kleinkindern, in deren Familienalltag Vorlesen und Erzählen bislang keine große Rolle spielt.

Bei Ihren Vorsorgeuntersuchungen haben Sie die Möglichkeit, ausführlich mit den Eltern zu sprechen und sie für das Thema Vorlesen und Erzählen zu sensibilisieren.

Im Rahmen der U6-Vorsorgeuntersuchungen können Sie das Lesestart-Set 1 als positiven Verstärker nutzen und gezielt an die Familien weitergeben, die diesbezüglich noch praktische Unterstützung brauchen.

Mit dem Set haben eher leseferne Eltern eine gute Möglichkeit, sich dem Thema Vorlesen im Alltag zu nähern. Das Bilderbuch und eine mehrsprachige Elternbroschüre bieten dabei einen niedrigschwelligen Zugang zum Thema.

Frühkindliche Leseförderung ist Teamwork!

Viele verschiedene Akteure der unterstützenden Familienarbeit sowie die örtlichen Bibliotheken können das Thema Vorlesen und Erzählen an die Eltern herantragen. Nutzen Sie Möglichkeiten, sich mit Familien-Hebammen, sozialen Netzwerken und Gesundheitsdiensten vor Ort auszutauschen. 

Lesestart 1: Seit November 2019 können Eltern mit einjährigen Kindern im Rahmen der U6-Vorsorgeuntersuchungen das Lesestart-Set 1 erhalten.

Lesestart 2: Ab November 2020 wird an Eltern, deren Kinder dann zwei Jahre alt sind, während der U7-Vorsorgeuntersuchung das Lesestart-Set 2 weitergegeben.

Lesestart 3: Ab November 2021 wird Eltern ein drittes Set für ihre dann dreijährigen Kinder in den Bibliotheken vor Ort überreicht.

 

In allen drei Phasen können rund die Hälfte aller Kinder der Geburtenjahrgänge ein Set bekommen.

Ab sofort finden Sie über eine Suchfunktion alle am Programm teilnehmenden Kinderarztpraxen, die einer Veröffentlichung auf der Lesestart-Webseite zugestimmt haben, im Praxis-Finder.

Hier geht es zum Lesestart-Praxis-Finder

Ja. Das Programm wird extern von der InterVal GmbH (Berlin) wissenschaftlich begleitet. Evaluationsergebnisse sollen in die fortlaufende Programmentwicklung und -anpassung einfließen.

Die InterVal GmbH, die im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung die wissenschaftliche Begleitung durchführt, wird auf einige Kinderarztpraxen zugehen und diese um Unterstützung bitten, z. B. durch die Teilnahme an Telefoninterviews, bei Fragebogenerhebungen und durch persönliche Interviews. Die Beteiligung ist rein freiwillig und keine Voraussetzung zur Teilnahme an „Lesestart 1–2–3“. Die Zustimmung dazu können Sie in Ihrem persönlichen „Lesestart 1–2–3“-Account angeben. Wir freuen uns, wenn Sie die wissenschaftliche Begleitung hierbei unterstützen, damit „Lesestart 1–2–3“ kontinuierlich optimiert werden kann.

2. Fragen zur Registrierung

Im Juli 2019 haben wir Ihrer Kinderarztpraxis in einem postalischen Schreiben der Stiftung Lesen einen sechsstelligen Zugangscode zugeschickt.
 

Damit Sie die passende Set-Menge für Eltern mit einjährigen Kindern erhalten, ergänzen oder aktualisieren Sie bitte Ihre Praxis-Daten:

  • Schritt 1: Gehen Sie auf www.lesestart.de/partneraktivierung
  • Schritt 2: Geben Sie in das freie Feld Ihren sechsstelligen Zugangscode ein und klicken auf „Bestätigen“.
  • Schritt 3: Nun können Sie die hinterlegten Daten Ihrer Praxis einsehen und ergänzen.
  • Schritt 4: Bitte vermerken Sie im Formular, wenn Sie an der wissenschaftlichen Begleituntersuchung teilnehmen.
  • Schritt 5: Am Ende des Formulars auf „Registrieren“ klicken. Sie erhalten an Ihre genannte E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink, den Sie bitte anklicken.
  • Erst danach ist der Vorgang abgeschlossen und Sie erhalten beim nächsten Versand Ihre Lesestart-Sets.

Als Kinderarztpraxis können Sie sich fortlaufend für das Lesestart-Programm registrieren (auch wenn Ihnen das postalische Schreiben der Stiftung Lesen mit Zugangscode nicht vorliegt).
 

Damit Sie die passende Set-Menge für Eltern mit einjährigen Kindern erhalten, ergänzen Sie bitte Ihre Praxis-Daten:

  • Schritt 1: Gehen Sie auf lesestart.de/aerzte
  • Schritt 2: Klicken Sie auf den Button „Registrierung ohne Code“.
  • Schritt 3: Ergänzen Sie bitte im Formular die Angaben zu Ihrer Praxis. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.
  • Schritt 4: Bitte vermerken Sie im Formular, wenn Sie an der wissenschaftlichen Begleituntersuchung teilnehmen.
  • Schritt 5: Am Ende des Formulars auf „Registrieren“ klicken. Sie erhalten an Ihre genannte E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Bestätigungslink, den Sie bitte anklicken.
  • Erst danach ist der Vorgang abgeschlossen und Sie erhalten beim nächsten Versand Ihre Lesestart-Sets.

Wenn Sie sich bis jetzt noch nicht registriert haben, konnten wir Sie beim ersten Versand der Lesestart-Sets 1 im November 2019 leider nicht berücksichtigen. Kinder- und Jugendärzte können Sie sich fortlaufend für das Programm „Lesestart 1–2–3“ registrieren und Lesestart-Sets 1 erhalten. Für neu registrierte Kinder- und Jugendärzte erfolgt der Versand der Lesestart-Sets 1 ab 2020 quartalsweise.

Auf der Startseite der Programm-Webseite www.lesestart.de finden Sie einen Login-Button. Mit Ihrer E-Mail-Adresse sowie Ihrem Passwort (das Sie im Registrierformular gewählt haben) können Sie sich in Ihren persönlichen „Lesestart 1–2–3“-Account einloggen und Ihre Daten einsehen.

Passwort vergessen: Auf der Login-Seite lesestart.de/anmeldung finden Sie den Hinweis „Passwort vergessen“. Mit einem Klick auf diesen Hinweis können Sie ein neues Passwort anfordern.

E-Mail-Adresse vergessen: Wenn Sie Ihre Zugangs-E-Mail nicht mehr wissen, mit der Sie sich angemeldet haben, wenden Sie sich bitte an unsere kostenfreie Lesestart-Hotline unter Telefon 0800 – 310 3103, Mo – Fr von 9:00 bis 17:00 Uhr, oder per E-Mail an info(at)lesestart(punkt)de.

Sie können Ihre Teilnahme bei „Lesestart 1–2–3“ jederzeit beenden. In Ihrem „Lesestart 1–2–3“-Account gibt es dafür einen eigenen Abmeldebutton. Bitte beachten Sie:

  • Ihre Set-Lieferung wird mit einigen Wochen Vorlauf konfektioniert und für den Versand vorbereitet.
  • Wenn Sie doch keine Lesestart-Sets wünschen, informieren Sie uns bitte möglichst schnell unter der kostenfreien Hotline-Telefonnummer 0800-310 3103 oder per Mail an info@lesestart.de.
  • Kommt die Lieferung dennoch bei Ihnen an und Sie möchten sie an uns zurücksenden, geben Sie bitte „Verweigern Sie bitte die Annahme“ an, so entstehen keine Kosten.

3. Fragen zum Lesestart-Set 1

Die aktuellen Lesestart-Taschen mit gelbem Henkel für einjährige Kinder, die ab November 2019 über die Kinderärzte ausgegeben werden, haben folgenden Inhalt:

  • altersgerechtes Pappbilderbuch,
  • mehrsprachige Elternbroschüre mit Vorlesetipps für den Familienalltag

Die mehrsprachige Elternbroschüre ist in den fünf Sprachen Deutsch, Türkisch, Rumänisch, Englisch und Arabisch gedruckt. Online gibt es die Elternbroschüre in vielen weiteren Sprachen zum Download.

Die Buchproduktion wurde öffentlich ausgeschrieben und die – eigens für das Programm entwickelten – Bücher von einer unabhängigen Auswahlkommission ausgesucht.     

4. Fragen zur Lieferung der Lesestart-Sets 1

Im Registrierungsformular geben Sie uns an, wie viele U6-Vorsorgeuntersuchungen Sie in einem Quartal durchführen. Mit der Set-Menge, die wir Ihnen zusenden, können Sie mindestens der Hälfte aller einjährigen Kinder in Ihrer Praxis ein Set überreichen.

Im November 2019 haben Kinder- und Jugendärzte, die sich bis September 2019 bei „Lesestart 1–2–3“ registriert haben, Lesestart-Sets 1 erhalten.

Bei einer Set-Menge von unter 160 Sets pro Programmjahr haben Sie im November 2019 eine Einmallieferung erhalten.
Bei größeren Versandmengen ab 160 Sets erhalten Sie automatisch zwei Lieferungen: eine im November 2019 und eine im April 2020.
Falls Sie dazu noch Fragen haben, nehmen Sie bitte mit dem Lesestart-Team unter 0800-310 3103 telefonisch oder per E-Mail an info@lesestart.de Kontakt auf.

Kinder- und Jugendärzte können Sie sich fortlaufend für das Programm „Lesestart 1–2–3“ registrieren und Lesestart-Sets 1 erhalten. Für neu registrierte Kinder- und Jugendärzte erfolgt der Versand der Lesestart-Sets 1 ab 2020 quartalsweise.

Ja, Sie können zwei Mal pro Programmjahr – in begrenztem Umfang und solange der Vorrat reicht – Sets nachbestellen. Wenn Sie feststellen, dass Sie weitere Lesestart-Sets 1 benötigen, weil Sie z. B. einen hohen Anteil an Familien mit Unterstützungsbedarf in Ihrer Praxis haben, wenden Sie sich bitte an unsere kostenfreie Hotline unter der Telefonnummer 0800-310 3103 oder per E-Mail an info@lesestart.de. Bitte beachten Sie, dass das Kontingent an Lesestart-Sets 1 begrenzt ist.

Im Laufe eines Jahres, ab dem Erhalt der Lesestart-Sets 1, können Sie die Materialien an Familien mit einjährigen Kindern überreichen. 

Im November 2020 startet die zweite Lesestart-Runde mit dem Versand der Lesestart-Sets 2 für zweijährige Kinder, die Sie im Rahmen der U7-Vorsorgeuntersuchungen ausgeben können. 

Nein, alle Lesestart-Sets sind für Sie kostenfrei.

Ja, das ist möglich. Sie können im Registrierformular eine alternative Lieferadresse angeben. Unter der kostenfreien Hotline-Nummer 0800-3103103 oder per E-Mail an info@lesestart.de können Sie uns diese Information auch mitteilen.

5. Fragen zur Set-Übergabe in der Kinderarztpraxis

  • Im Fokus stehen Familien mit Kleinkindern, in deren Familienalltag Vorlesen und Erzählen bislang keine große Rolle spielt. 
  • Mindestens 50 Prozent aller Familien mit Kindern von einem bis drei Jahren können im gesamten Programmverlauf von „Lesestart 1–2–3“ mit Lesestart-Sets ausgestattet werden.
  • Es bleibt selbstverständlich Ihnen überlassen, welchen Familien Sie die Sets überreichen möchten. Wir empfehlen, die Sets gezielt im Rahmen eines Beratungsgesprächs an die Familien weiterzugeben.
  • Als Rahmen bieten sich die Vorsorgeuntersuchungen an.
  • Kinder lieben Vorlesen und Erzählen: Das schafft Nähe und sorgt für Bindung und Aufmerksamkeit.
  • Kleinkinder verstehen mehr als man glaubt: Selbst wenn Kleinkinder noch nicht so gut sprechen können, „verstehen“ sie eine ganze Menge. Vorlesen und Erzählen unterstützt die Sprachentwicklung des Kindes.
  • Ob auf Deutsch oder in einer anderen Sprache: Selbstverständlich kann auch in einer anderen Sprache vorgelesen und erzählt werden.
  • Gelegenheiten zum Vorlesen und Erzählen: beim Wickeln, Kuscheln, Einschlafen, bei Wartesituationen im Kinderwagen/Buggy, in Bahn, Bus oder Auto.    

Eltern fragen häufig, wie und ob man Babys und Kleinkindern bereits vorlesen kann.

Unsere Antwort lautet: Ja, Vorlesen geht schon mit den ganz Kleinen. 

Vorlesen und Erzählen bedeutet beispielsweise gemeinsam Bilderbücher zu betrachten und...

  • Geräusche nachzumachen,
  • aufzuzählen, was man auf den Seiten sieht,
  • mit dem Buch zu spielen, 
  • Fragen, zu den Bildern zu stellen,
  • gemeinsam zu überlegen, ob man die Dinge auf den Bildern auch zu Hause hat,
  • zusammen Fingerspiele zu machen,
  • und vieles mehr...

Vorlesen und Erzählen heißt: Gemeinsam Zeit verbringen, sich dem Kind zuwenden, Nähe herstellen und Aufmerksamkeit zeigen. 

Die Elternbroschüre im Lesestart-Set 1 gibt passende Tipps.

6. Weitere Informationen zu „Lesestart 1–2–3“

Auf der „Lesestart 1–2–3“-Website www.lesestart.de finden Eltern und Sie als Programmpartner Informationen rund um „Lesestart 1–2–3“ und wie Sie als Kinder- und Jugenärzte daran teilnehmen können. Unter dem Reiter „Ärzte“ stehen Informationen zur Registrierung, zu den Materialien und wie Sie die Set-Übergabe gestalten können, bereit.

Möchten Sie über „Lesestart 1–2–3“ auf dem Laufenden gehalten werden? Im Ärzte-Newsletter für Kinder- und Jugendärzte erhalten Sie aktuelle Informationen zum Programm. Klicken Sie hier, um sich für den Newsletter anzumelden.

„Lesestart 1–2–3“-Hotline

Für alle weiteren Fragen stehen wir Ihnen montags bis freitags von 8:30 bis 17:00 Uhr telefonisch unter 0800 – 3103103 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz) zur Verfügung, oder Sie schreiben uns eine E-Mail an info@lesestart.de.

Ausführliche Informationen rund um Lesestart finden Sie auch unter www.lesestart.de.

Ärzte-Newsletter