FAQ für Bibliotheken

  

4. Weitere Informationen zu „Lesestart 1–2–3“

  • Kinder lieben Vorlesen und Erzählen: Das schafft Nähe und sorgt für Bindung und Aufmerksamkeit.
  • Kleinkinder verstehen sehr viel: Selbst wenn Kleinkinder noch nicht so gut sprechen können, „verstehen“ sie eine ganze Menge. Vorlesen und Erzählen unterstützt die Sprachentwicklung des Kindes.
  • Neue Wörter lernen: Bei gemeinsamen Vorlesen, Erzählen, Singen und Bilderbuchbetrachten lernen Kinder neue Wörter.
  • Vorlesen stärkt das Mitgefühl: Kinder fühlen mit den Figuren aus den Geschichten, die ihnen vorgelesen oder erzählt werden. Das stärkt das Mitgefühl der Kinder.
  • Neues entdecken: In Bilderbüchern, auf Fotos oder in Zeitschriften können Kinder Dinge aus ihrem Alltag und viel Neues entdecken und kennenlernen.
  • Ob auf Deutsch oder in einer anderen Sprache: Selbstverständlich kann auch in einer anderen Sprache vorgelesen und erzählt werden.
  • Gelegenheiten zum Vorlesen und Erzählen: Viele Situationen eignen sich zum Vorlesen und Erzählen. Beim Wickeln, Kuscheln, Einschlafen oder bei Wartesituationen im Kinderwagen/Buggy, in Bahn, Bus oder Auto.

Eltern fragen häufig, wie und ob man Babys und Kleinkindern bereits vorlesen kann.

Unsere Antwort lautet: Ja, Vorlesen geht schon mit den ganz Kleinen. 

Vorlesen und Erzählen bedeutet beispielsweise gemeinsam Bilderbücher zu betrachten und ...

  • Geräusche nachzumachen,
  • aufzuzählen, was man auf den Seiten sieht,
  • mit dem Buch zu spielen, 
  • Fragen zu den Bildern zu stellen,
  • gemeinsam zu überlegen, ob man die Dinge auf den Bildern auch zu Hause hat,
  • zusammen Fingerspiele zu machen,
  • und vieles mehr ...

Vorlesen und Erzählen heißt: Gemeinsam Zeit verbringen, sich dem Kind zuwenden, Nähe herstellen und Aufmerksamkeit zeigen. 

In den Informationsmaterialien, die in den Lesestart-Sets enthalten sind, finden Familien passende Tipps.

Auf der „Lesestart 1–2–3“-Website www.lesestart.de finden Eltern, Programmpartner und Lesestart-Unterstützer Informationen rund um „Lesestart 1–2–3“. Unter dem Reiter „Bibliotheken“ stehen Informationen zum Programmablauf, zur Registrierung und den Materialien bereit.

Klicken Sie hier, um sich für den Newsletter anzumelden.

Möchten Sie über „Lesestart 1–2–3“ auf dem Laufenden gehalten werden? Im Newsletter für Bibliotheken erhalten Sie neben aktuellen Informationen zum Programm auch Tipps zur frühen Sprach- und Leseförderung, Buchempfehlungen und Bastel- und Aktionstipps für Familien mit kleinen Kindern.